Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg
30.04.2015

Neue online-Ausstellung: »… endlich Frieden«?! – 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas hat in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst eine neue online-Ausstellung konzipiert:

 

http://www.70-jahre-kriegsende.de/

 

 

 

02.02.2015

Die Ständige Konferenz wechselt das Büro

Die koordinierende Assistentin der Ständigen Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum hat ihr Büro gewechselt und ist für das Jahr 2015 unter dem Vorsitz von Dr. Hans-Christian Jasch in der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz angesiedelt.

 

Die neuen Kontaktdaten sind:

 

Sarah Breithoff

Ständige Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum

 

Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Am Großen Wannsee 56 – 58

14109 Berlin

Tel.: +49(0)30 – 80 50 01 – 34

Fax: +49(0)30 – 80 50 01 – 27

E-Mail: staendigekonferenz(at)orte-der-erinnerung.de

Internet: www.orte-der-erinnerung.de

 

 

06.01.2015

Neue Auflage der Broschüre "Orte der Erinnerung"

Die Broschüre "Orte der Erinnerung" kann nun in neuer Auflage in Deutsch und Englisch unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden:

 

http://www.orte-der-erinnerung.de/de/institutionen/broschuere/

 

 

 

18.12.2014

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide: Öffentliche Führung jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 15 Uhr

In der öffentlichen Führung lernen Sie die Geschichte des GBI-Lagers 75/76 kennen. An seinem Beispiel erläutern wir das „System Zwangsarbeit“. Wir erklären, warum und wie die Männer, Frauen und Kinder aus über 20 europäischen Ländern in den Arbeitseinsatz nach Berlin kamen und wie sie behandelt wurden. Dabei informieren wir auch über Täter, Zuschauer und Profiteure der Zwangsarbeit. Die "Baracke 13" wird im Rahmen der Führung besucht. 

 

Die Führungen sind kostenlos. Es ist keine Anmeldung nötig.

 

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide
Britzer Straße 5
12439 Berlin

 

Tel.: +49(0)30-63 90 28-80
Fax: +49(0)30-63 90 28-82 9

 

E-Mail: schoeneweide(at)topographie.de
Internet: www.dz-ns-zwangsarbeit.de

 

Ort anzeigen auf Google maps

 

S-Bahnhof Berlin-Schöneweide, dann 10 Minuten FußwegBus 160 oder 167, Haltestelle Britzer Straße

09.12.2014

Eröffnung der Sonderausstellung: Deutschland 1945 – Die letzten Kriegsmonate

Ab 9. Dezember 2014 bis Oktober 2015 präsentiert das Dokumentationszentrum Topographie des Terrors die Sonderausstellung „Deutschland 1945 – Die letzten Kriegsmonate”. Anhand von Einzelbeispielen beleuchtet die Ausstellung die Bandbreite unterschiedlicher Handlungsweisen in einem permanenten Spannungsfeld zwischen Zerstörung und Terror, Orientierungslosigkeit und Zukunftsangst