Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Gedenkstätte Deutscher Widerstand: Widerstand gegen den Nationalsozialismus

©Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Seit dem 2. Juli 2014 dokumentiert die neue Dauerausstellung "Widerstand gegen den Nationalsozialismus" die gesamte soziale Breite und weltanschauliche Vielfalt des Kampfes gegen die nationalsozialistische Diktatur. Die Darstellung von einzelnen Lebensschicksalen und der Entstehung von Netzwerken des Widerstands, von Motiven, Zielen und Aktionen der Menschen und Gruppen im Widerstand und schließlich der Reaktionen des nationalsozialistischen Staates auf die Herausforderung des Widerstands erschließt die unterschiedlichen und vielfältigen Dimensionen aller Bestrebungen, die sich gegen die nationalsozialistische Diktatur richteten.


Zu den 18 Themenbereichen der Dauerausstellung gehören der Widerstand aus der Arbeiterbewegung, der Widerstand aus christlichem Glauben und der Widerstand von Künstlern und Intellektuellen. Das Attentat Georg Elsers vom 8. November 1939 wird ebenso dargestellt wie der Umsturzversuch vom 20. Juli 1944, der Kreisauer Kreis, der Widerstand von Jugendlichen, die Weiße Rose und die Rote Kapelle. Eng miteinander verbunden sind auch die Themen Exil und Widerstand und der Kampf gegen den Nationalsozialismus von außen. Bei den Themen Widerstand von Juden, Widerstand von Sinti und Roma und Widerstand im Kriegsalltag wird herausgearbeitet, wie sich diese Widerstandsformen unter den Bedingungen der Verschärfung des nationalsozialistischen Terrors verändert haben.


Bereiche der Dauerausstellung

Die Dauerausstellung "Widerstand gegen den Nationalsozialismus" dokumentiert mit mehr als 1.000 Fotos und Dokumenten in 18 Themenbereichen die soziale Breite und weltanschauliche Vielfalt des Kampfes gegen die nationalsozialistische Diktatur:

  1. Widerstand gegen den Nationalsozialismus
  2. Verteidigung der Republik
  3. Der Nationalsozialismus
  4. Widerstand aus der Arbeiterbewegung
  5. Widerstand aus christlichem Glauben
  6. Widerstand von Künstlern und Intellektuellen
  7. Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939
  8. Wege zum 20. Juli 1944
  9. Stauffenberg und das Attentat vom 20. Juli 1944
  10. Ziele des Umsturzversuches
  11. Der Umsturzversuch vom 20. Juli 1944
  12. Der Kreisauer Kreis
  13. Widerstand von Jugendlichen
  14. Die Rote Kapelle
  15. Die Weiße Rose
  16. Exil und Widerstand
  17. Widerstand von Juden
    Widerstand von Sinti und Roma
  18. Widerstand im Kriegsalltag

Anschrift und Öffnungszeiten

Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Stauffenbergstr. 13-14
10785 Berlin

Ort anzeigen auf Google maps

Tel.: 030/2699 - 5000
Fax: 030/2699 - 5010
E-mail: info(at)gdw-berlin.de
Internet: http://www.gdw-berlin.de

Öffnungszeiten: Mo-Mi, Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr, Sa, So und Feiertags 10-18 Uhr
Geschlossen am 23., 24., 25., 26., 31. 12.2007 und am 1.1.2008
Eintritt Frei

U-Bahnhof Kurfürstenstraße (10 Minuten Fußweg)
U-/S-Bahnhof Potsdamer Platz (10 Minuten Fußweg)
Bus  M 29, Haltestelle Gedenkstätte Deutscher Widerstand