Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

»Das unbekannte Vernichtungslager Kulmhof am Ner – Geschichte und Erinnerung«

Die Ausstellung in der Stiftung Neuen Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

Ab dem 8. Dezember 1941 – vor 70 Jahren – ermordete die SS in Kulmhof am Ner (Chełmno nad Nerem) Menschen durch Motorabgase. Dieser Tag markiert den Beginn der nationalsozialistischen Massentötung an den europäischen Juden durch Giftgas. Die Ausstellung widmet sich dieser unbekannten Vernichtungsstätte und dem Gedenken an die mehr als 150.000 Opfer, darunter über 2.600 Juden aus Berlin. Sie zeigt auch, welche Spuren noch heute zu entdecken sind.

Veranstalter:
Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, ASSOCIATION T4 RESEARCHTEAM, Der Paritätische Berlin, Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Aktueller Ausstellungsort

15. November – 8. Dezember
Offene Kirche St. Simeonis im Evangelischen Kirchenkreis Minden
Simeonskirchhof
32423 Minden OT Weingarten