Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Denkmal des Bundes der Verfolgten des Nazi-Regimes, Berlin

An der Nordostecke des Steinplatzes wurde 1953 vom Bund der Verfolgten des Nazi-Regimes ein Gedenkstein für die Opfer des Nationalsozialismus errichtet aus Muschelkalk-Quadern, die, wie die Inschrift besagt, „aus Steinen der durch Rassenwahn verwüsteten Synagoge Fasanenstraße” gebildet sind. Ein Dreiecksemblem verweist auf das Dreieckszeichen, das alle KZ-Häftlinge tragen mussten; auf ihm steht die Inschrift:

1933–1945

Den Opfern / des / Nationalsozialismus

Es handelt sich um das früheste West-Berliner Denkmal für die NS-Opfer.

 

Anschrift und Öffnungszeiten

Steinplatz

Berlin-Charlottenburg

Das Denkmal ist jederzeit zugänglich.

S-Bahnhof Zoologischer Garten
U-Bahnhöfe: Zoologischer Garten und Ernst-Reuter-Platz