Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide

In Schöneweide befindet sich das letzte in Berlin noch weitgehend erhaltene ehemalige NS-Zwangsarbeiterlager. Während des Zweiten Weltkriegs gehörte es zu den mehr als 3.000 über das Stadtgebiet verteilten Sammelunterkünften für Zwangsarbeiter. Das Lager wurde ab 1943 im Auftrag des „Generalbauinspektors für die Reichshauptstadt“ für über 2.000 Arbeitskräfte in der Nähe großer Rüstungsbetriebe errichtet und umfasste 13 Unterkunfts­baracken aus Stein. Hier waren zivile Zwangsarbeiter und Zwangs­arbeiterinnen verschiedener Nationalitäten, italienische Militärinternierte sowie weibliche KZ-Häftlinge untergebracht.

Im Sommer 2006 eröffnete auf einem Teil des heute denkmalgeschützten historischen Geländes das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit als Ausstellungs-, Archiv- und Lernort. 2010 kam „Baracke 13“ dazu, die von allen Baracken noch die meisten Spuren aus der Kriegszeit aufweist – u.a. Inschriften von italienischen Zwangsarbeitern im Keller. In den ehemaligen Unterkunftsstuben der restaurierten Baracke veranschaulichen Zitate von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter die alltägliche Lebenssituation im Lager.

Seit Mai 2013 informiert die neue Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit 1938-1945“ über die Geschichte der NS-Zwangsarbeit als allgegenwärtiges Massenphänomen. Ein Audioguide in mehreren Sprachen führt durch die Ausstellung, das Außengelände und die nähere Umgebung. Das Dokumentationszentrum, das von der Stiftung Topographie des Terrors betreut wird, organisiert öffentliche Vortragsveranstaltungen und bietet Führungen, Seminare und Workshops an.

Anschrift

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide
Britzer Straße 5
12439 Berlin

Tel.: +49(0)30-63 90 28-80
Fax: +49(0)30-63 90 28-82 9

E-Mail: schoeneweide(at)topographie.de
Internet: www.dz-ns-zwangsarbeit.de

Ort anzeigen auf Google maps

S-Bahnhof Berlin-Schöneweide, dann 10 Minuten Fußweg
Bus 160 oder 167, Haltestelle Britzer Straße

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr

Preise:
Eintritt frei

Kostenfreie Führungen, Seminare, Workshops für Schulklassenund Erwachsene nach Vereinbarung

Führungen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Polnisch, Italienisch

Öffentliche Führungen  jeden 1 und 3 Sonntag im Monat um 15 Uhr

www.dz-ns-zwangsarbeit.de