Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz

Haus der Wannsee-Konferenz, (c) Foto

In der Villa Minoux am Großen Wannsee, dem Gästehaus des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD, kamen am 20. Januar 1942 hochrangige Vertreter des SS- und Polizeiapparats, der Ministerialbürokratie und der NSDAP zu einer Besprechung über die „Endlösung der Judenfrage” zusammen. Seit 1992 arbeitet dort die Gedenk- und Bildungsstätte mit einer ständigen Ausstellung in den historischen Räumen der Wannsee-Konferenz, mit einer Spezialbibliothek und einem differenzierten pädagogischen Angebot (Führung mit Gesprächen in der Ausstellung, Kleingruppenarbeit in Ausstellung und Bibliothek, ganz- und mehrtägige Seminare).

Ausstellung und Bibliothek stehen Einzelbesuchern offen; Gruppen müssen sich längerfristig vorher anmelden, insbesondere wenn diese pädagogische Angebote wahrnehmen wollen. Die gewünschten Themen, der Einbezug von mitgebrachten Vorkenntnissen oder Fragestellungen und die pädagogischen Arbeitsformen werden zwischen den Referenten und den Betreuern der Gruppen detailliert vorbesprochen. Zielgruppen sind Schüler aller Schularten, junge Menschen während ihrer Berufsausbildung, Erwachsene in der beruflichen oder politischen Weiterbildung und Multiplikatoren. Für Angehörige diverser Berufsfelder hat die Gedenkstätte berufsspezifische Studientage entwickelt, die zum Thema haben, wie sich Vertreter des eigenen Berufsfeldes zu den nationalsozialistischen Verbrechen verhalten haben.

Das Bildungsangebot ist für Schüler kostenlos, Berufstätige werden um einen Beitrag von zwei Euro gebeten. Führungen und Seminare können in vielen europäischen Sprachen und in Hebräisch stattfinden.

Anschrift

Gedenk- und Bildungsstätte
Haus der Wannsee-Konferenz
Am Großen Wannsee 56-58
14109 Berlin

Tel.: +49(0)30-80 50 01-0
Fax: +49(0)30-80 50 01-27

E-Mail: secretariat(at)ghwk.de
Internet: www.ghwk.de

Ort anzeigen auf Google maps

Regional- und S-Bahn bis Bahnhof Wannsee, dann Bus 114 bis Haus der Wannsee-Konferenz

Öffnungszeiten:
Ständige Ausstellung „Die Wannsee-Konferenz und der Völkermord an den europäischen Juden”
täglich 10-18 Uhr, außer an gesetzlichen Feiertagen.
Bibliothek: Mo-Fr 10-18 Uhr

Preise:
Eintritt frei (2 Euro Spende erbeten)