Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Gespräch mit dem Todesmarsch-Überlebenden Leon Schwarzbaum über den Auschwitz-Prozess im Februar 2016

26.02.2017
Zeitzeugengespräch

Gespräch mit dem Todesmarsch-Überlebenden Leon Schwarzbaum über den Auschwitz-Prozess im Februar 2016


Leon Schwarzbaum wurde 1921 in Hamburg geboren und wuchs in Polen auf. Im Alter von 18 Jahren wurde er mit seiner Familie in ein Ghetto eingewiesen und später in mehrere Konzentrationslager verschleppt. Er überlebte die Todesmärsche der Konzentrationslager Auschwitz und Sachsenhausen. Schwarzbaum war im Prozess gegen den SS-Mann Rudolf Hanning einer der drei Zeugen der Anklage. Er wird über den Prozess und seine Aussage berichten.

Moderation: Carmen Lange, Leiterin der Gedenkstätte Todesmarsch

Ort: Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
Außenstelle der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen / Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Belower Damm 1
16909 Wittstock

Tel: +49(0)39925-2478
Fax: +49(0)39925-77835

E-Mail: below@gedenkstaette-sachsenhausen.de
Internet: www.stiftung-bg.de

Ort anzeigen auf Google maps
A 24 (Berlin-Hamburg, Abfahrt Pritz