Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Historisch-politische Bildungsarbeit an NS-Gedenkstätten und NS-Dokumentationszentren mit Studierenden, Azubis und Mitarbeitern der Polizei

16.03.2017 - 17.03.2017
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg
Tagung

Historisch-politische Bildungsarbeit an NS-Gedenkstätten und NS-Dokumentationszentren mit Studierenden, Auszubildenden und Mitarbeitern der Polizei


Fachtagung der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg und der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen


Inhalte, Methoden und Erfahrungen mit der historisch-politischen Bildungsarbeit mit Studierenden, Auszubildenden und Mitarbeitern der Polizei in NS-Gedenkstätten stehen im Mittelpunkt einer Fachtagung, die die Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg und die Gedenkstätte und das Museum am 16. und 17. März 2017 gemeinsam veranstalten.


Zwei Tage lang werden Pädagogen der Gedenkstätten Mauthausen, Neuengamme und Sachsenhausen sowie des Geschichtsortes Villa ten Hompel in Münster und des NS-Dokumentationszentrums München gemeinsam mit Experten der Landespolizeien aus Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen sowie der Sicherheitsakademie des österreichischen Innenministeriums über ihre methodisch-didaktischen Konzepte und ihre Erfahrungen bei der Zusammenarbeit von Gedenkstätten und Polizei in der historisch-politischen Bildungsarbeit berichten. In der Diskussion mit den rund 40 Teilnehmern der Veranstaltung sollen auch Evaluationsergebnisse, Entwicklungstrends und Perspektiven thematisiert werden.



Donnerstag, 16. März 2017, 13-20.30 Uhr
Freitag, 17. März 2017, 9-13 Uhr

Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg
Haus 16, Raum 0.02
Bernauer Straße 146
16515 Oranienburg

Mehr Informationen unter www.stiftung-bg.de und www.fhpolbb.de