Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Archiv

In der Mitte des Netzes. Der Briefwechsel zwischen Freya und Helmuth James Graf von Moltke

09.03.2017, 18 Uhr
Lesung

In der Mitte des Netzes
Der Briefwechsel zwischen Freya und Helmuth James Graf von Moltke

Donnerstag, 9. März 2017, 18 Uhr
Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstr. 13-14, 10785 Berlin, Zweite Etage, Saal B

Als einer der zentralen Köpfe des Kreisauer Kreises hatte Helmuth James Graf von Moltke gemeinsam mit anderen oppositionell gesinnten Männern und Frauen die Grundzüge einer geistigen, politischen und sozialen Neuordnung nach dem Ende des Nationalsozialismus diskutiert und erarbeitet. Er wurde festgenommen, nach einjähriger Haft am 11. Januar 1945 vom „Volksgerichtshof” zum Tode verurteilt und am 23. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee ermordet.

Im Mittelpunkt von „In der Mitte des Netzes“ stehen die Briefe, die sich das Ehepaar Helmuth und Freya von Moltke zwischen 1939 und seinem Tod im Januar 1945 schrieb. Sie geben einen Einblick in die Persönlichkeit Helmuth James Graf von Moltkes und seine Pläne im Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Eine Inszenierung von Ulrike-Kirsten Hanne

Es sprechen die Schauspieler Dorothea Baltzer und Robert Atzlinger.
Musikalische Begleitung durch den Flötisten Ekkehard Schobert

Dauer etwa 120 Minuten (mit Pause)

Der Eintritt ist frei!

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 1. März 2017 unter Telefon: (030) 26 99 50 00 oder per Email: anmeldung2017@gdw-berlin.de.

Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Stauffenbergstraße 13-14
10785 Berlin

Tel.: +49(0)30-26 99 50-00
Fax: +49(0)30-26 99 50-10

E-Mail: info@gdw-berlin.de
Internet: www.gdw-berlin.de

Ort anzeigen auf Google maps