Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Sachsenhausen Lectures: »Europa als Erinnerungsgemeinschaft«

14.06.2017, 18.30 Uhr
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Französische Botschaft

»Europa als Erinnerungsgemeinschaft«


Mittwoch, den 14. Juni 2017, um 18.30 Uhr
in der Französischen Botschaft Berlin, Eingang Wilhelmstraße 69
Europa ist derzeit kontrovers. Seine Integration stockt. Lässt es sich überhaupt als zusammengehörig verstehen? Trennt oder verbindet seine Geschichte? Dazu spricht der renommierte deutsch-französische Historiker Prof. Dr. Étienne François, der ausgiebig über europäische Erinnerungsorte geforscht hat. Es geht um die »Gegenwart des Vergangenen«, die das heutige Europa im globalen Kontext kennzeichnet.

Grußwort
Jean-Claude Tribolet, Gesandter, Botschaft der Französischen Republik

Vortrag
Prof. Dr. Étienne François, »Europa als Erinnerungsgemeinschaft«

Moderation
Prof. Dr. Jürgen Kocka, Vorsitzender Förderverein der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e. V.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Sachsenhausen Lectures. In dieser Veranstaltungsreihe des Fördervereins der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e. V. diskutieren namhafte Wissenschaftler und Personen des öffentlichen Lebens Grundfragen der Gedenkstättenarbeit, des kollektiven Gedächtnisses und der Erinnerungspolitik.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter: foerderverein@gedenkstaette-sachsenhausen.de
oder per Fax: 03301/810928
oder postalisch: Förderverein der Gedenkstätte Sachsenhausen, Heinrich-Grüber-Platz, 16515 Oranienburg

WICHTIG: Aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen bitten wir Sie um Ihr frühzeitiges Erscheinen sowie um die Vorlage Ihres Personalausweises. Der Einlass erfolgt aus Sicherheitsgründen nur gegen Vorlage eines gültiges Personaldokuments.
Einlass ab 18.00 Uhr.

Französische Botschaft
Pariser Platz 5
10117 Berlin

Eingang Wilhelmstraße 69