Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

27.01.2017, 10.30 Uhr
Gedenkveranstaltung

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2017

Anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz finden am 27. Januar 2017 am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, am Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde und am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen Gedenkveranstaltungen statt.

10.30 Uhr

Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, Simsonweg, 10117 Berlin
Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma lädt zu einer Gedenkveranstaltung um 10.30 Uhr am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas ein. Es werden Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, Oswald Marschall und André Raatzsch sprechen.


11 Uhr

Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde,
Tiergartenstraße 4, 10785 Berlin
Verena Bentele, die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, legt in Erinnerung an die Opfer der »Euthanasie«-Verbrechen einen Kranz am Gedenkort nieder.


16 Uhr

Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen
, Tiergarten, gegenüber dem Holocaustdenkmal/Ebertstraße, 10117 Berlin
Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas laden gemeinsam zu einer Gedenkfeier am Denkmal in Berlin-Tiergarten ein. Die Veranstaltung beginnt am 27. Januar 2017 um 16.00 Uhr. Es werden Ulrich Keßler, Vorstandsmitglied des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg, und Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, sprechen. Am Ende der Gedenkveranstaltung besteht die Möglichkeit, Blumen und Kränze niederzulegen. Zudem werden bei Einbruch der Dunkelheit rund um das Denkmal Kerzen und LED-Lichter erleuchten. Alle Menschen sind herzlich eingeladen, sich an der Gedenkfeier zu beteiligen. Gerne können Blumen und Kerzen mitgebracht werden.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Cora-Berliner-Straße 1
10117 Berlin 

Tel.: +49(0)30-26 39 43-36 (Besucherservice)

E-Mail: besucherservice@stiftung-denkmal.de
Internet: www.stiftung-denkmal.de

Ort anzeigen auf Google maps