Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Wir, Geiseln der SS

06.04.2017, 19 Uhr
Film

Wir, Geiseln der SS


Filmpräsentation am Donnerstag, 6. April 2017, 19.00 Uhr

Im April 1945 zog die SS im Konzentrationslager Dachau 139 überwiegend prominente Häftlinge aus 17 Ländern Europas zusammen. Unter ihnen befanden sich nicht nur namhafte Politiker wie der ehemalige österreichische Bundeskanzler Kurt von Schuschnigg mit seiner Familie und der französische Premierminister Léon Blum mit seiner Frau, sondern auch Pastor Martin Niemöller und in „Sippenhaft“ genommene Familienangehörige der am gescheiterten Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 Beteiligten. Am 26. April 1945 wurden alle Häftlinge in Busse verladen und in Begleitung eines SS-Kommandos unter Leitung von SS-Obersturmführer Edgar Stiller über das bei Innsbruck gelegene Lager Reichenau nach Südtirol verschleppt. Der Film schildert die sechs Tage währende Odyssee der Gefangenen von Dachau bis zu ihrer Befreiung durch Angehörige der Wehrmacht in Südtirol.

anschließend:
Podiumsgespräch mit Reinhardt Beetz und OnnO Ehlers, beide Hamburg
Moderation: Dr. Claudia Steur, Stiftung Topographie des Terrors, Berlin

- Eintritt frei -

Topographie des Terrors. Gestapo, SS und Reichssicherheitshauptamt
in der Wilhelm- und Prinz-Albrecht-Straße
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin-Kreuzberg

Tel.: +49(0)30-25 45 09-50
Fax: +49(0)30-25 45 09-55

E-Mail: ausstellung@topographie.de
Internet: www.topographie.de

Ort anzeigen auf Google maps