Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Freiluftausstellung

  • Freiluftausstellung »Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion 1941–1945«
  • Freiluftausstellung »Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion 1941–1945«

»Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion 1941–1945«

Die Freiluftausstellung der Ständigen Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum wird vom 21. Juni 2016 bis 24. April 2017 am Potsdamer Platz gezeigt.

weitere Informationen (PDF)

Orte der Erinnerung

In Berlin und Brandenburg gibt es eine Vielzahl von Gedenkstätten, Dokumentationszentren und zeithistorischen Museen, die an die nationalsozialistische Terrorherrschaft erinnern, ihre Geschichte dokumentieren und dem Gedenken an die Opfer gewidmet sind. Am authentischen Ort, in Ausstellungen und Museen können sich Besucherinnen und Besucher dem historischen Geschehen und den Menschen, die mit dieser Geschichte verbunden sind, nähern.

Orte

Veranstaltungen

Gedenkveranstaltung am ehemaligen KZ-Außenlager »Klinkerwerk«

24.04.2017, 10 Uhr - Gedenkveranstaltung
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

»NS-Terror gegen Homosexuelle« – Forschungskontroversen und erinnerungspolitische Positionen

25.04.2017, 19 Uhr - Podiumsdiskussion
Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Topographie des Terrors