April 2019

»Ich wollte leben«– Zeitzeugengespräch mit Zilli Schmidt

4. April 2019 , 18.00
Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin Deutschland + Google Karte

Zilli Schmidt, geboren 1924 in Thüringen als Cäcilie Reichmann, überlebte die Konzentrationslager Lety in Böhmen und das sogenannte Zigeunerfamilienlager in Auschwitz-Birkenau.

Mehr erfahren »

»Nichts wie raus und durch: Lebens- und Überlebensgeschichte einer jüdischen Berlinerin« – Lesung von Hanni Lévy

9. April 2019 , 18.00
Schwarzkopf-Stiftung, Sophienstraße 28-29, 10178 Berlin Deutschland + Google Karte

Als die Gestapo im Februar 1943 in das »Judenhaus« in Berlin-Schöneberg eindringt, um die jüdischen Mieter festzunehmen, gelingt der 19-jährigen Hanni Weissenberg in letzter Minute die Flucht.

Mehr erfahren »

Ruth Steindling: Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand

10. April 2019 , 19.00
Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13/14
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

Das Buch zeichnet den Lebensweg einer mutigen Frau nach, die für ihre Ideale ihr Leben aufs Spiel setzte und trotz schwerwiegender Traumatisierungen wieder zurück ins Leben fand.

Mehr erfahren »

François Cavanna: Zwangsarbeiter, Karikaturist, Journalist. Eine Lesung mit Klaus Hoffmann

11. April 2019 , 19.00
Institut français Berlin, Kurfürstendamm 211,10719 Berlin
4. Etage „Saal Boris Vian“, Deutschland
+ Google Karte

François Cavanna war NS-Zwangsarbeiter in Berlin und später Herausgeber der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“. Aus seinem Buch „Das Lied der Baba“ liest Klaus Hoffmann.

Mehr erfahren »

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung

12. April 2019 , 14.30 - 17.00

Zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 74. Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen werden wieder Überlebende und Angehörige, darunter eine Delegation der französischen Amicale, in der Gedenkstätte Todesmarsch erwartet.

Mehr erfahren »

74. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen

14. April 2019 , 11.00
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22
Oranienburg, 16515
+ Google Karte

In Kooperation mit dem Internationalen Sachsenhausen-Komittee.

Mehr erfahren »

Gedenkveranstaltung am ehemaligen KZ-Außenlager „Klinkerwerk“ im Rahmen der Veranstaltungen zum 74. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen

15. April 2019 , 10.00
Gedenkort Klinkerwerk, An der Lehnitzschleuse
Oranienburg, 16515 Deutschland
+ Google Karte

In Kooperation mit dem Internationalen Sachsenhausen-Komittee Kontakt Ansprechpartner: Mareike Otters Adresse Gedenkort Klinkerwerk An der Lehnitzschleuse 16515 Oranienburg

Mehr erfahren »

„Nachkommen der Verfolgten des Naziregimes, von Exil und Widerstand melden sich zu Wort“

16. April 2019 , 19.00
Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13/14
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

Ihre Vorfahren kamen aus dem kommunistischen, sozialdemokratischen und bürgerlichen Widerstand.

Mehr erfahren »

Überblicksführung „Sachsenhausen: Konzentrationslager – Speziallager – Gedenkstätte“

21. April 2019 , 14.00
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22
Oranienburg, 16515
+ Google Karte

Die Führung thematisiert die verschiedenen Phasen der Geschichte von Sachsenhausen - das Konzentrationslager (1936-1945), das sowjetische Speziallager (1945-1950) und die 1961 eröffnete Nationale Mahn- und Gedenkstätte der DDR.

Mehr erfahren »

Erschlagen, erstochen, erschossen – Zur Erinnerung an die von den Nationalsozialisten ermordeten Angehörigen des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold

25. April 2019 , 11.00
Friedhof Columbiadamm, Columbiadamm 122, 10965 Berlin-Neukölln Deutschland + Google Karte

Das erste Todesopfer des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold in Berlin war der 27-jährige Erich Schulz.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren