Dezember 2019

Fachaustausch »Inklusive Ausstellung: Konzeptionierung, Umsetzung und Zugänglichkeit«

5. Dezember 2019 , 09.30 - 17.00
Anne Frank Zentrum, Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin Deutschland + Google Karte

Der Fachaustausch ist eine Veranstaltung des Anne Frank Zentrums in Zusammenarbeit mit »Verunsichernde Orte« / Fritz Bauer Institut.

Mehr erfahren »

»WIR LEBEN NOCH« – Eröffnungsabend des Roma-Filmfestivals AKE DIKHEA?

5. Dezember 2019 , 18.00
Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin Deutschland + Google Karte

Das Roma-Filmfestival AKE DIKHEA? bringt zum dritten Mal neue, selbstbestimmte filmische Stimmen von Roma und Sinti aus der ganzen Welt nach Berlin.

Mehr erfahren »

»DIE HOFFNUNG AUF EINEN KUSS – AUSCHWITZ, LILIANE UND ICH« – Buchvorstellung mit Raphaël Esrail und Lesung mit Florian Stetter

11. Dezember 2019 , 19.00
Französische Botschaft Berlin, Wilhelmstr. 69
Berlin, 10117
+ Google Karte

Nach der deutschen Besetzung Frankreichs im Sommer 1940 betätigt Raphaël Esrail sich in der Widerstandsgruppe »la Sixième« als Dokumentenfälscher.

Mehr erfahren »

Öffentliche Führung für Blinde und Sehbehinderte

12. Dezember 2019 , 15.00 - 16.00
Anne Frank Zentrum, Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin Deutschland + Google Karte

Diese Veranstaltung findet in in Kooperation mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverband Berlin statt.

Mehr erfahren »

Januar 2020

Gedenkveranstaltung und Enthüllung von Gedenktafeln für Julius Leber

5. Januar 2020 , 11.00
Tagungszentrum in der Julius-Leber-Kaserne, Kurt-Schumacher-Damm 41, 13365 Berlin
Berlin, 13365 Deutschland
+ Google Karte

75. Jahrestag der Ermordung von Julius Leber.

Mehr erfahren »

Europa und die Anderen

7. Januar 2020 , 19.00 - 21.00
Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8
Berlin, 10963
+ Google Karte

Begrüßung Dr. Andrea Riedle, Direktorin der Stiftung Topographie des Terrors, Berlin Vortrag Prof. Dr. Jürgen Kocka, Berlin Moderation Prof. Dr. Etienne François, Berlin   Der Begriff und die Identität Europas konnte und kann sich nur durch Absetzung von Anderen entwickeln. Wo verliefen und verlaufen die Grenzen? Andererseits hat sich Europa immer viel von den Anderen geholt, angeeignet und anverwandelt. Das Andere ist Teil von Europa. Europäer haben die Gesellschaften und Kulturen anderer Kontinente tief beeinflusst, geprägt und beherrscht. Wieweit reichte…

Mehr erfahren »

Die Verfolgung der Juden in den Niederlanden 1940–1945

14. Januar 2020 , 19.00
Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8
Berlin, 10963
+ Google Karte

Während des Zweiten Weltkriegs wurden mehr als Dreiviertel der jüdischen Bevölkerung in den Niederlanden ermordet. Nur 5.000 Menschen überlebten die nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager. Etwa 20.000 Menschen gelang es, rechtzeitig „unterzutauchen“.

Mehr erfahren »

Vernichtet. Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust

15. Januar 2020 , 19.00
Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8
Berlin, 10963
+ Google Karte

Der Film erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie aus dem brandenburgischen Glambeck und dokumentiert die Schritte der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Vernichtungspolitik. Die Familienmitglieder wurden auseinandergerissen, auf unterschiedlichen Wegen deportiert und an verschiedenen Orten ermordet.

Mehr erfahren »

»Endzeit in Ostpreußen. Ein beschwiegenes Kapitel des Holocaust« von Maria Blitz – Lesung mit Johanna Wokalek

16. Januar 2020 , 18.00
Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, Oranienburger Straße 28-30
Berlin, 10117
+ Google Karte

Januar 1945: Hunderttausende ostpreußische Zivilisten sind auf der überstürzten Flucht vor der Roten Armee. Gleichzeitig löst die SS die Außenlager des KZ Stutthof auf und sammelt etwa 13.000 Häftlinge in Königsberg.

Mehr erfahren »

Deutschlandpremiere »Die Aufseherin – der Fall Johanna Langefeld«

17. Januar 2020 , 20.00
Alte Reederei (Fürstenberg/Havel), Brandenburger Straße 38
Fürstenberg/Havel, 16798 Deutschland
+ Google Karte

Filmvorführung in Anwesenheit der Regisseurin und weiterer Gäste.
Thema des Films ist die Geschichte von Johanna Langefeld, einer SS-Oberaufseherin im KZ Ravensbrück, des größten Konzentrationslager für Frauen im Deutschen Reich.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren