Januar 2019

Gedenkveranstaltung und Vortrag anlässlich des Gedenkstages für die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2019 , 14.00 - 16.30

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2019 lädt die Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald zu einer Gedenkveranstaltung ein.

Mehr erfahren »

Gedenkstunde am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas

27. Januar 2019 , 15.00 - 16.00

Anlässlich des Gedenktags an die Opfer des Nationalsozialismus wird herzlich eingeladen, gemeinsam an die verfolgten und ermordeten Sinti und Roma zu erinnern.

Mehr erfahren »

Szenische Lesung „Komm schöner Tod“

27. Januar 2019 , 17.00
Gotisches Haus, Ritterstraße 86, 14770 Brandenburg an der Havel Deutschland + Google Karte

Szenische Lesung „Komm schöner Tod“.

Mehr erfahren »

Gedenkenveranstaltung und Kranzniederlegung für die Opfer der »Euthanasie«-Verbrechen im Nationalsozialismus

28. Januar 2019 , 12.00

Einladung in LEICHTER SPRACHE Wir denken an die Opfer der NS-Euthanasie. Das heißt: – Die National-Sozialisten haben viele Menschen ermordet. – Zum Beispiel kranke Menschen. – Oder Menschen mit Behinderung. – Das nennt man NS-Euthanasie. – Die National-Sozialisten waren eine Partei. – Die Partei hat von 1933 – 1945 regiert. – Die Abkürzung für National-Sozialisten ist NS. Wir wollen an die Opfer der NS-Euthanasie denken. – Das machen wir mit einem Trauer-Kranz. – Der Trauer-Kranz wird am Gedenk-Ort hingelegt. Die…

Mehr erfahren »

„Ihre Grabstätten befinden sich nicht im hiesigen Bezirk“

28. Januar 2019 , 16.30
Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, Quitzowstraße 141, 10559 Berlin Deutschland + Google Karte

Am 27. Januar vor 74 Jahren befreite die Rote Armee die Gefangenen des Konzentrationslagers Auschwitz. Heute wird international an diesem Tag der Opfer des Holocaust gedacht.

Mehr erfahren »

Der Weimar-Komplex. Die erste deutsche Republik als Bezugspunkt der politischen Neuordnung im Nachkriegsdeutschland

28. Januar 2019 , 18.15
Deutsches Historisches Museum Zeughauskino, Unter den Linden 2, 10117 Berlin-Mitte Deutschland + Google Karte

Die Weimarer Republik, deren Untergang die meisten Zeitgenossen noch miterlebt hatten, war die Negativfolie, vor deren Hintergrund nach 1945 die zweite deutsche Demokratie konzipiert und an der sie seitdem immer wieder ängstlich gemessen wurde.

Mehr erfahren »

Geschichte gehört auch uns

Aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus stellen Menschen mit Lernschwierigkeiten ihre Arbeit in der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie-Morde in Brandenburg an der Havel vor.

Mehr erfahren »

Unterbelichtet? Die unbekannten Dimensionen des Novemberterrors 1938

29. Januar 2019 , 19.00
Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8
Berlin, 10963
+ Google Karte

Gemeinsam mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Mehr erfahren »

„Verbrechen und Aufklärung“ Die erste Generation der Holocaustforschung

30. Januar 2019 , 16.00
Auswärtiges Amt, Lichthof, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin Deutschland + Google Karte

Die Ausstellung setzt Leben und Arbeit von zwanzig dieser Pionierinnen und Pioniere der Holocaustforschung ein Denkmal.

Mehr erfahren »

Exilerfahrungen von jüdischen Geflüchteten in Shanghai während des Nationalsozialismus

31. Januar 2019 , 18.30
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22
Oranienburg, 16515
+ Google Karte

Gespräch mit Lothar Prager (Sohn eines ehemaligen Sachsenhausen-Häftlings) und Dr. Miriam Bistrovic (Leo Baeck Institute).

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren