Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen für 27. Januar 2020

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

11.00

Ravensbrück liest Ravensbrück: »Bald sollte das Frauenlager Ravensbrück zweiunddreißig Wohnbaracken und drei Lagerstraßen umfassen«

27. Januar 2020 , 11.00 - 13.00

Gedenkveranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Vorgetragen werden Passagen aus ausgewählten lagerzeitlichen Quellen sowie Selbstzeugnissen von Überlebenden des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück.

Mehr erfahren »

Gedenkveranstaltung für die Opfer der »Euthanasie«-Morde

27. Januar 2020 , 11.00

In der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg an der Havel findet um 11.00 Uhr eine Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am ehemaligen Standort der Gaskammer am Nicolaiplatz statt.

Mehr erfahren »

Gedenken an die Opfer der »Euthanasie«-Verbrechen: Kranzniederlegung

27. Januar 2020 , 11.00

Kranzniederlegung an der Gedenktafel Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde

Mehr erfahren »

12.00

Gedenken am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

27. Januar 2020 , 12.00
Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, im Tiergarten, auf der Höhe der Hannah-Arendt-Straße
Berlin, 10117
+ Google Karte

Am 27. Januar 2020 wird der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Anlass ist der 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

Mehr erfahren »

12.30

Gedenken am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas

27. Januar 2020 , 12.30 - 13.00

Anlässlich des Gedenktags an die Opfer des Nationalsozialismus laden das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas herzlich ein, gemeinsam an die verfolgten und ermordeten Sinti und Roma zu erinnern.

Mehr erfahren »

14.00

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2020 , 14.00
Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22
Oranienburg, 16515
+ Google Karte

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2020 richten die Gedenkstätte Sachsenhausen und der Landtag Brandenburg eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Todesmärsche aus.

Mehr erfahren »

17.00

»Lichter gegen Dunkelheit« und Kuratorenführung

27. Januar 2020 , 17.00
Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13/14
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zum 75. Mal. Am Jahrestag der Befreiung von Auschwitz wird die Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Rahmen der bundesweiten Gedenkstätteninitiative »Lichter gegen Dunkelheit« daran erinnern.

Mehr erfahren »

19.00

Dokumentarisches Theaterstück »Ernst L. – ein vergessenes Kind«

27. Januar 2020 , 19.00
Bertolt-Brecht-Gymnasium, Prignitzstraße 43
Brandenburg/Havel, 14770 Deutschland
+ Google Karte

Schülerinnen und Schüler des Kurses Darstellendes Spiel führen das Theaterstück »Ernst L. – ein vergessenes Kind« im Bertolt-Brecht-Gymnasium auf. Im Mittelpunkt steht das Schicksal des dreizehnjährigen, als »nicht erziehbar« bezeichneten Ernst Lossa, der in der Euthanasie-Mordanstalt in Brandenburg ermordet wurde.

Mehr erfahren »

Gedenken an die Opfer der »Euthanasie«-Verbrechen: Abendveranstaltung im Kleisthaus

27. Januar 2020 , 19.00
Kleisthaus, Mauerstraße 53
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Konzert des inklusiven A-Cappella-Ensemble Thonkunst aus Leipzig sowie Lesung von Texten aus der Marzahner Schreibwerkstatt der Mark-Twain-Bibliothek.

Mehr erfahren »

19.30

Die fotografische Inszenierung des Verbrechens. Ein Album aus Auschwitz

27. Januar 2020 , 19.30
Urania, An der Urania 17
Berlin, 10787 Deutschland
+ Google Karte

Zum 75. Jahrestag der Befreiung der Inhaftierten von Auschwitz und zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus präsentieren die Herausgeber Tal Bruttmann, Stefan Hördler und Christoph Kreutzmüller ihr Buch »Die fotografische Inszenierung des Verbrechens. Ein Album aus Auschwitz« in einer Lesung mit anschließender Diskussion.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren